Die 1. Lateinstunde der 4. Klassen

Eine sehr kurzweilige Doppelstunde bescherte Fr. Reiss, Lateinlehrerin des Hans- Carossa- Gymnasiums, kürzlich unseren 4. Klassen. Mit viel Anschauungsmaterial brachte sie den Kindern das Leben der alten Römer näher. Sie erhielten Einblick in Gewohnheiten und Lebensweisen römischer Familien und ihrer Sklaven, erlernten die ersten lateinischen Wörter und erfuhren, dass Latein in vielen heutigen Sprachen weiterlebt, die aus ihr hervorgegangen sind. So gehen ca. 50 % der englischen Wörter auf die lateinische Sprache zurück.  

Vom Modell eines riesigen Landhauses waren unsere Viertklässler genauso angetan wie von der Bekleidung vornehmer Römer und Römerinnen. Besonders beeindruckte sie Schild, Kettenhemd und Helm, als sich ein Kind in einen römischen Soldaten "verwandelte". Gegen Ende durften die Schülerinnen und Schüler noch das Schreiben auf Wachstafeln ausprobieren und sich selbst eine Papyrussrolle basteln. 

Ein großes Dankeschön an Fr. Reiss für diesen spannenden und interessanten Besuch. 

So sah eine verheiratet Römerin aus     Und so ein römischer AdligerEin römischer Soldat     Villa- ein römisches Landhaus     Früher wurde auf Wachstafeln geschrieben

 

Wer ist online

Aktuell sind 151 Gäste und keine Mitglieder online