Gartengestaltung mal anders

Was gibt es Schöneres als Unterricht bei Sonnenschein im Freien? Welchen künstlerischen Auftrag die Klasse 2a dazu erhalten hatte, ist unschwer zu erkennen: Blume auswählen- genau betrachten- mit Farbe möglichst exakt auf Papier bringen. Hier lässt sich so manches Talent erkennen. 

          

          

Bunter Konzertabend- ein voller Erfolg

Zum 2. Mal fand kurz vor Ostern ein Konzertabend in unserer bis auf den letzten Platz besetzten Aula statt, der ausschließlich von Schülerinnen und Schülern der GS Berg gestaltet wurde. Eröffnet wurde der Abend von der AG Chor und kurzen Grußworten von Fr. Merkl- Schoßer. Dann trugen 26 Kinder ihre fleißig eingeübten Stücke vor. Viele Kinder erfreuten mit Klavierstücken, es waren aber auch wunderschöne Beiträge auf Harfe, Kornett, Gitarre, Kontrabass, Saxophon, Blockflöte, Akkordeon und Geige zu hören. Manche Kinder spielten im Duett, andere wurden von einem Elternteil an einem Instrument begleitet. So konnte den Zuhörern ein schönes, abwechslungsreiches Programm dargeboten werden und die Kinder ernteten verdientermaßen viel Applaus an diesem wunderschönen Abend. 
Zum Abschluss wurde unserer Schule vom Elternbeirat, für den die Vorsitzende Fr. Bezold eine kurze Ansprache hielt, 24 nagelneue, große Djemben übergeben, die mit den Einnahmen im Rahmen des Weihnachtsbasars angeschafft werden konnten. Abgerundet wurde das Konzert von unserem gesungen, getrommelt, gerapten Hofi- und Bergi Schulsong der Klasse 3b mit Herrn Rose an der Gitarre. 

Ansprache von Fr. Merkl- Schoßer                    Mitspielstück: Kinder der AG Chor                                                                                                                                                                                                                                                                                               Fr. Bezold                        

Erfindungen verändern unser Leben

Unter diesem Motto fand der 48. Internationale Jugendwettbewerb "Jugend creativ" statt und forderte Kinder auf, sich über Erfindungen Gedanken zu machen, die das eigene Leben verändern würden. Die Ideen reichten von Hausaufgabenrobotern,  selbstgehenden Schulranzen bis hin zu selbst zu steuernden fliegenden Pferden oder Probe-Schreib-Robotern. Die jeweils 8 schönsten Bilder der Klassen 1/2 wie auch 3/4 erhielten von der VR-Bank zur Verfügung gestellte Preise, jedes Kind außerdem einen elastischen Bleistift. Außerdem wurden die Gewinner eines Quiz mit Spielen von Fr. Maierbeck von der VR-Bank überrascht. 

Hier die Gewinnerbilder dieses Schuljahres aus den Klassen 1/2: 

Die Gewinnerbilder im Überblick            Klasse 1/2 1. Platz   

Klasse 1/2: 2. Platz                        Klasse 1/2: 3. Platz

Klasse 1/2: 4. Platz           Klasse 1/2: 5. Platz

Klasse 1/2: 6. Platz           Klasse 1/2: 7. Platz

Klasse 1/2: 8. Platz

 Und jetzt die Gewinnerbilder der Klassen 3/4: 

Klasse 3/4: 1. Platz                   Klasse 3/4: 2. Platz

Klasse 3/4: 3. Platz       Klasse 3/4: 4. Platz

Klasse 3/4: 5. Platz      Klasse 3/4: 6. Platz

Klasse 3/4: 7. Platz               Klasse 3/4: 8. Platz

 

Harfinistin zu Besuch

Nicht allen Kindern war sie bereits im Vorfeld bekannt- die Harfe. Sie ist eins der größten und schwersten Orchesterinstrumente und zählt zu den ältesten Instrumenten der Welt.

Frau Franziska Götz, die in Berlin Harfe studiert, erklärte den Kindern geduldig den Aufbau des Instruments, die Funktion der Pedale und des Resonanzkörpers, sowie die Bedeutung der unterschiedlichen Saitenfarben. Besonders angetan waren die Kinder von den sanften Klängen, als Frau Götz ein Harfenstück zu Gehör brachte.

Am Ende der Instrumentenvorstellung durften sich alle Kinder noch im Harfespiel probieren.
Ein herzliches Dankeschön, dass sie sich für alle Klassen Zeit genommen hat! Vielleicht haben sich ja noch mehr Fans unter den Kindern gefunden, die dieses wunderbare Instrument erlernen möchten? Zwei Mädchen unserer Schule waren bereits vorher davon begeistert und trugen auf ihren Kinderharfen zum Abschluss ebenfalls einige Stücke vor.  

Frau Franziska Götz             

      Und dann wird ausprobiert!                  Klang kann man auch spüren

Und hier unsere Nachwuchsharfinistinnen

Hoher Besuch am Unsinnigen Donnerstag

Prinzessinen und Könige verirrten sich am Unsinnigen Donnerstag in die Aula unserer Schule. Begleitet wurden sie von Hexen, Astronauten, Cowboys, Piraten, Elfen, Geistern und vielen anderen zauberhaften Wesen. Zumindest eine Gemeinsamkeit hatten alle:  nämlich eine "Tante in Marokko"- sonst hätten ja nicht alle gemeinsam in der Aula selbiges Lied singen können. Wie allerdings die ganze Schulfamlie in das "Auto von Lucio" passen soll? Auf jeden Fall hatten die Kinder viel Freude dabei, die beiden Spaßlieder begleitet von Herrn Rose an der Gitarre, in der Aula zu singen. Auch danach ging es in vielen Klassen noch fröhlich weiter: mit Faschingsspielen und vom Elternbeirat spendierten Krapfen. 

 

Faschingssingen in der Aula      Und alle singen mit...      

Wer ist online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online